You are currently viewing Körbchen Spray mit ätherischem Lavendel Öl zur Unterstützung der Beruhigung an Silvester für Hunde

Körbchen Spray mit ätherischem Lavendel Öl zur Unterstützung der Beruhigung an Silvester für Hunde

Wir haben Mitte November, das heißt langsam aber sicher rückt der 31. Dezember mit den lauten Böllern an Silvester immer näher. Und somit auch die Bauchschmerzen von Hundebesitzer*innen, deren Hunde sehr sensibel auf die knallenden Geräusche reagieren. Um seinem vierbeinigen Liebling den Jahreswechsel so erträglich wie möglich zu gestalten klammert man sich an jeden Tipp und so möchte ich euch gerne etwas Inspiration geben ein Körbchen-Spray herzustellen, welches mit etwas Vorlaufzeit wunderbar unterstützend wirken kann. So ziemlich jeder kennt die beruhigende Wirkung von dem ätherischen Öl der Lavendelblüte. Und was für uns Menschen gut ist, kann auch unseren Hunden beim Entspannen helfen.

Körbchen-Spray herstellen

Das ist der einfachste Teil. Ich verwende dafür eine 30ml Spray Flasche, die man direkt bei dōTERRA bestellen kann. Da ich ohnehin jeden Monat eine Treuebestellung tätige muss ich dadurch quasi keinen Versand zahlen und die Spray Flaschen sind dann einheitlich zu den dōTERRA Produkten. Sie sind zwar aus Plastik, dadurch kann aber nichts passieren wenn mir das Körbchen Spray in der Nähe von Malia herunterfallen sollte. Scherben bringen zwar Glück, nicht aber für die sensiblen Ohren und Pfötchen unserer Hunde. Und die Spray Flasche kann man natürlich unendliche Male wiederbefüllen.

In die Spray Flasche tröpfle ich 5 Tropfen ätherisches Lavendel-Öl und fülle die Flasche dann mit 30ml (destilliertem) Wasser auf, alternativ ginge auch ein Pflanzenhydrolat, zB von der Rose. Wenn Du schon andere Öle Zuhause hast kannst Du auch zB alternativ 3 Tropfen Lavendel, 1 Tropfen Bergamotte und 1 Tropfen Melisse mit den 30ml Wasser mischen. Alle diese ätherische Öle unterstützen bei der Entspannung.

An das Körbchen-Spray gewöhnen

Schon einige Wochen vor Silvester solltest Du langsam damit beginnen Deinen Hund an den Geruch des ätherischen Öls zu gewöhnen. Dein Hund muss dabei immer die Möglichkeit haben dem Duft ausweichen zu können, wenn er ihn zB als störend oder zu intensiv empfindet. Beobachte ihn hier anfangs ganz genau wie er reagiert. Meidet er die Stelle, die Du eingesprüht hast, oder legt er sich wie gewohnt entspannt hin?

Ich habe anfangs eines der 3 Körbchen von Malia einmal täglich mit dem Spray eingesprüht (anfangs nur 1x sprühen). Kurz darauf habe ich sie dabei beobachtet wie sie sich ganz normal in genau dieses Körbchen gelegt hat, dadurch wusste ich dass sie den Geruch in Ordnung findet. Ich habe die Dosis dann langsam erhöht, also das Körbchen einmal vormittags und einmal nachmittags mit einem Pumpstoß eingesprüht. Dann kam ein zweites Körbchen dazu, dann habe ich jeweils 2 Pumpstöße verwendet. Inzwischen Sprühe ich alle drei Bettchen 2-3x täglich mit bis zu 3 Pumpstößen ein.

Wichtig dabei ist, dass der Hund den Geruch von Lavendel mit Ruhe und Entspannung verknüpft. Denn auch wenn Lavendel von Natur aus beruhigend wirken kann (außer man dosiert es zu stark, dann kann es aufputschend wirken!), kann man diese Wirkung verstärken indem man den Hund immer dann den Geruch aussetzt, wenn er ohnehin gerade entspannt ist und zB schläft. Entweder man sprüht dann die Lieblingsschlafplätze vorab ein oder eben wenn der Hund bereits schläft. So wird der Hund auf den Geruch mit der Zeit konditioniert.

Empfehlung Fachliteratur: Ätherische Öle für Tiere

Du willst das auch mit Deinem Hund ausprobieren? dōTERRA Öle bestellen